Kreislaufwirtschaft

Das Konzept der Kreislaufwirtschaft ist breit und reicht von Produktwiederverwendung bis zu Verlängerung der Produktlebensdauern. Dabei geht es aber genauso sehr auch um Materialrecycling, Erschließung neuer Umsatzquellen und Besitzverhältnisse wie bei pay-per-use Konzepten. Wir helfen Kunden bei der Konkretisierung.

Vielen Kunden fragen uns ihren Kreislaufwirtschaftsgrad zu messen. In wie weit sind die Konzepte der Kreislaufwirtschaft in ein Produkt, eine Lieferkette oder ein Unternehmen integriert? Wir betrachten unter anderem die sekundären Materialien, welche in die Lieferkette gelangen und die Abfallströme, welche diese wieder verlassen. Basierend darauf berechnen wir einen Kreislaufindex. Damit können wir die Effekte geplanter Anpassungen auf ihren Beitrag zu dem Kreislaufindex bewerten. Darüber hinaus helfen wir auch bei der Definition von Kreislaufwirtschaftszielen und deren Kommunikation.

Sollten Sie erst am Beginn der Implementierung stehen, helfen wir Ihnen auch gerne. Sustainalize unterstützt Kunden bei den ersten Schritten. Zuerst erfassen wir die Material- und Produktflüsse des Unternehmens und der Lieferkette. Daraus wird ersichtlich an welchen Stellen Werte aus einer Kreislaufperspektive verloren gehen: eine Kreislaufchancenübersicht. Welche Materialen werden “downgecycled” oder verlassen den Kreislauf in Richtung Müllverbrennung oder -deponie? Wo liegen die Möglichkeiten um die Kreisläufe im Unternehmen und den angeschlossenen Lieferketten zu schließen? In einem interaktiven und kreativen Prozess helfen wir diese Chancen zu identifizieren. Welche Einflüsse auf die Umwelt haben diese Chancen? Zusammen mit Ihnen erarbeiten wir eine hochwertige Lösung.