Wesentlichkeitsanalyse & Stakeholderdialog

Wie bestimmt man die für ein Unternehmen relevantesten Themen im Bereich Mensch, Umwelt und Gesellschaft? Man befragt seine Stakeholder. Mit einer Wesentlichkeitsanalyse helfen wir unseren Kunden ihre wesentlichen Nachhaltigkeitsthemen zu identifizieren. Aus einer „long list“ von potentiellen wesentlichen Themen wird basierend auf einer Medien- und Konkurrenzanalyse eine unternehmensspezifische „short list“ gebildet.

Um eine Priorisierung der Themen vorzunehmen, legen wir diese „short list“ internen und externen Stakeholdern zur Bewertung vor. Hierfür bestehen verschiedene Möglichkeiten. Wir organisieren Gespräche oder Workshops, um Fragen zu stellen und die Themen vertieft zu besprechen. Nachteilig dabei ist die eingeschränkte Anzahl an involvierten Stakeholdern. Daher erstellen wir für die Bewertung auch Online-Umfragen, um eine größere Anzahl Stakeholder einbeziehen zu können.

Viele Berichterstattungsstandards fordern eine Wesentlichkeitsanalyse als Basis für die Berichterstattung. Sowohl die Global Reporting Initiative (GRI), als auch das International Integrated Reporting Council (IIRC) verwenden eine Wesentlichkeitsanalyse als Ausgangspunkt für die Berichterstattung. In beinahe allen Berichten findet sich mittlerweile eine solche Wesentlichkeitsmatrix. Sustainalize verfügt über viel Erfahrung im Durchführen von Stakeholderdialogen und der Erstellung von Wesentlichkeitsanalysen. Wir nehmen Ihnen diese Aufgabe gerne ab und gewährleisten gründliche Resultate.